Klassische Chartanalyse: Trendkanäle

Ein Trendkanal wird dem häufig zu beobachtenden Phänomen gerecht, dass Kurse innerhalb eines Trends kontinuierlich zwischen zwei parallelen Linien pendeln.[1] Solange die Trendlinien, die den Trendkanal bilden, nicht durchbrochen werden, bietet es sich an, auf ein Fortbestehen des Chartmusters zu spekulieren. Schaubild 3 zeigt einen steigenden Trendkanal. Wenn die Kurse die untere Trendlinie erreichen, kann darauf spekuliert werden, dass der Trendkanal intakt bleibt und die Kurse wieder nach oben tendieren.
Deutsch

Klassische Chartanalyse: Keilformationen

Die Keilformation ähnelt einem Dreieck und beschreibt eine Preisentwicklung, die durch zwei konvergierende, spitz aufeinander zulaufende Trendlinien umschlossen wird.[1] Schaubild 1 zeigt einen idealtypischen Keil, in dessen Verlauf die Kursschwankungen immer kleiner werden bis es schließlich zum Ausbruch aus der Keilformation kommt. Der Keil bildet sich idealerweise in einer Zeitspanne zwischen einem und drei Monaten aus. Er ist gegen einen etablierten Trend geneigt und wird im Allgemeinen als Trendfortsetzungsformation interpretiert.
Deutsch

Candlestick Shooting Star

Die Kerze des Candlestick-Musters „Shooting Star“ ist genau gleich aufgebaut wie das Kursmuster „Inverted Hammer“. Der „Shooting Star“ ist durch einen kleinen Körper am unteren Ende der Kursspanne beschrieben und weißt einen langen oberen Schatten auf.[1] Die Einfärbung des Körpers ist nebensächlich. Im Gegensatz zum „Inverted Hammer“ tritt der „Shooting Star“ nach einer Rally auf und ist ein „weniger starkes Umkehrsignal“.
Deutsch

Candlestick Inverted Hammer

Das Candlestick-Kursmuster „Inverted Hammer“ wird aus einem kleinen Kerzenkörper und einem langen oberen Schatten gebildet.[1] Wie der Name schon andeutet, ist es dem „Hammer“ sehr ähnlich, mit dem wichtigen Unterschied, dass sich der Schatten oberhalb des Kerzenkörpers befindet. Der Kerzenkörper muss beim „Inverted Hammer“ am unteren Ende der Kursspanne gebildet werden. Ob der Körper schwarz oder weiß ist, spielt dabei keine Rolle.
Deutsch

Candelstick Bearish Engulfing

Das "Bearish Engulfing Pattern" ist eine Candlestick-Formation, die aus zwei Kerzen besteht. Das Kursmuster tritt nach einem Aufwärtstrend auf und wird als „starkes Umkehrsignal“ interpretiert.[1] Steve Nison nennt folgende Kriterien, die zwei aufeinander folgende Kerzen erfüllen müssen, um als „Bearish Engulfing Pattern“ bezeichnet zu werden.[2]
 
Deutsch

Bullish Engulfing Pattern


Das "Bullish Engulfing Pattern" ist eine Candlestick-Formation, die aus zwei Kerzen besteht. Das Kursmuster tritt nach einem Abwärtstrend auf und wird als „starkes Umkehrsignal“ interpretiert.[1] Steve Nison nennt folgende Kriterien, die zwei aufeinander folgende Kerzen erfüllen müssen, um als „Bullish Engulfing Pattern“ bezeichnet zu werden.[2]
 
Deutsch

Candlestick Hanging Man

Die Kerze des Candlestick-Kursmusters „Hanging Man“ hat genau die gleiche Gestalt wie der „Hammer“. Das heißt es müssen die gleichen Kriterien erfüllt sein, welche sind:
 
  1. Der Kerzenkörper muss sich am oberen Ende der täglichen Handelsspanne befinden. Es ist nebensächlich, ob es sich um einen weißen oder schwarzen Körper handelt.
  2. Der untere Schatten muss lang sein, genauer, mindestens zweimal so groß sein wie der Körper.
Deutsch

Candlestick Hammer

Das Candlestick-Kursmuster "Hammer" wird von einer Kerze mit kleinem Körper und einem langen unteren Schatten gebildet. Steve Nison definiert drei Kriterien, die eine Kerze erfüllen muss, um als „Hammer“ bezeichnet zu werden.[1]
 
  1. Der Kerzenkörper muss sich am oberen Ende der täglichen Handelsspanne befinden. Es ist nebensächlich, ob es sich um einen weißen oder schwarzen Körper handelt.
Deutsch

Quelle und Konstruktion der Candlestick-Muster

Candlestick-Charts kommen ursprünglich aus Japan und waren in der westlichen Hemnisphäre nahezu unbekannt, bis sie von Steve Nison 1989 in dem Buch „Japanese Candlestick Charting Techniques“ einer englischsprachigen Leserschaft zugänglich gemacht wurden. Der Vorteil von Candlestick-Charts ist die übersichtliche Darstellung von Kursverläufen. In der Candlestick-Darstellung werden Eröffnungs-, Schluss-, Hoch- und Tiefkurse an jedem einzelnen Handelstag dargestellt, so dass ein umfassendes Bild über die Kursentwicklung entsteht.
Deutsch

Willkommen bei Traderfox

TraderFox ist eine Echtzeit-Börsensoftware für das systematische Trading mit Handelssignalen. Die einfach zu bedienende Oberfläche der TraderFox Börsensoftware wird in zahlreichen Video-Tutorials ausführlich erläutert und ermöglicht somit auch Trader-Neulingen den schnellen Einstieg in das System-Trading. Die Trading-Software wurde durch professionelle Trader konzipiert, um den Aktienmarkt in Echtzeit nach Handelssignalen und Chartformationen zu scannen.

Seiten

46.4.91.175 RSS abonnieren